Die Varianten der Thaer Medaille



Thaer Medaille zum 150. Todestages zur 4. BMA in Wriezen

 
Material: Kupfer / Auflage: 1000 Stück / Größe: 42 mm / Gewicht: 36,3 g
 
Material: Neusilber / Auflage: 100 Stück / Größe: 42 mm / Gewicht: 36,0 g

 
Material: Tombak / Auflage: 500 Stück / Größe: 42 mm / Gewicht: 35,3 g
 
Material: Kupfer / Auflage: 350 Stück / Größe: 42 mm / Gewicht: 35,3 g

 
Material: Kupfer / Auflage: unbekannt / Größe: 42 mm / Gewicht: 35,5 g
 
Material: Kupfer / Auflage: 650 Stück / Größe: 42 mm / Gewicht: 34,9 g

 
Material: Silber 625 / Auflage: 400 Stück / Größe: 42 mm / Gewicht: 35,9 g
 
Material: Silber 625 / Auflage: 500 Stück / Größe: 42 mm / Gewicht: 41,5 g

 
Material: Silber 625 / Auflage: 100 Stück / Größe: 42 mm / Gewicht: 41,3 g

Dies ist eine komplette Sammlung der Thaer-Medaillen

Nachzulesen im Heimatbuch für Bad Freienwalde und Umgebung "VIADRUS" 2. Jahrgang - 2010

Für alle Medaillen gilt:

  • Entwurf: Horst Engelhardt
  • Stempelschneider: Helmut Köhnig (Zella-Mehlis)
  • Hersteller: Heinrich Bittner, Gera

    Die Prägestempel befinden sich in der Thaer-Gedenkstätte Möglin




  • Letztes Update *
    Bildmaterial Ⓒ beim Administrator